Heute hat Sven als Nachtisch ein „VanilleKokosYacónDessert“ gezaubert. Superlecker. Dazu wird die Yacón Wurzel gebürstet und geraspelt, dann sofort mit Zitronensaft und Kokosraspel vermischt. Separat einen Vanillepudding (heute mit Reisdrink, es eignet sich auch Dinkel oder Soja) kochen und abkühlen lassen. Den Pudding mit dem marinierten Yacón verrühren.

Was ist das überhaupt, Yacón? Nun, bis vor ca 2 Jahren war uns das auch unbekannt. Im Internet finden sich viele interessante Artikel und Beschreibungen.

z.B.: http://superfood-gesund.de/yacon/

Inszwischen wird diese Pflanze auch in unserer Gemeinschaftsgärtnerei erfolgreich angebaut und wir haben in diesem Winter einen beachtlichen Vorrat einlagern können.

Gerne wird daraus in der Gemeinschaftsküche Rohkost oder eine Art „Obstsalat“ mit Orange zubereitet. Ich habe mir vorgenommen auch einen Fruchtaufstrich auszuprobieren, davon werde ich dann demnächst berichten.IMG_0967

Advertisements